stg_landeserstaufnahme.jpg Foto: Brigitte Hiss / DRK
LandeserstaufnahmeLandeserstaufnahme

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Migration und Integration
  3. Landeserstaufnahme

Landeserstaufnahme für Flüchtlinge in Freiburg

Ansprechpartnerin

Anne Kaiser
Teamleitung Landeserstaufnahmestelle


Tel: 0761/ 208-2382
Eine Email schreiben

Lörracher Str. 6
79115 Freiburg

Unabhängige Verfahrens- und Sozialberatung der Wohlfahrtsverbände

In der Verfahrens- und Sozialberatung der Erstaufnahmestelle arbeiten insgesamt acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Deutschem Roten Kreuz, Caritas und Diakonie.

Das Beratungsteam fungiert als Anlaufstelle, Informationsbörse und Fachberatung für die Bewohnerinnen und Bewohner der Erstaufnahmestelle, die sich seit ihrer Ankunft in Deutschland mit einer Fülle von Fragen, Ängsten und Problemen auseinandersetzen müssen. Die Unsicherheit über den weiteren Verbleib in Deutschland, lange Verfahrenswege und das Leben auf engstem Raum mit vielen anderen Geflüchteten zerren an den Nerven der Bewohner/innen, was nicht selten zu Krisen, Konflikten und schwierigen Situationen führt.
Die Mitarbeitenden der Wohlfahrtsverbände bieten in dieser Situation wichtige Beratung, Information und Hilfestellungen an.

  • Beratung, Information, Hilfestellung

    Für die Bewohnerinnen und Bewohnern der LEA  türmen sich tagtäglich eine Vielzahl von Fragestellungen auf, die sich zumeist auf den Ablauf ihres Asylverfahrens sowie Themen der Alltagsbewältigung und des sozialen Umgangs beziehen. Die Beratung und Begleitung von Geflüchteten ist allparteilich, neutral und streng vertraulich.

  • Beratungsangebot zu Fragen des Asylverfahrens
    • Ablauf des Verfahrens
    • Verfahrensrechte und Pflichten
    • Rechtsbehelfsmöglichkeiten (ggf. Unterstützung hinsichtlich der Gewährung von Prozesskostenhilfe)
    • Zugang zu juristischer Hilfe und Aufklärung hinsichtlich Prozessrisiken (Kosten)
    • Zuteilungsverfahren / Unterstützung bei Zuteilungswünschen (z.B. Familieneinheit)
  • Beratungsangebot zu sozialen Fragestellungen
    • Alltagsbewältigung
    • Persönliche und familiäre Probleme
    • Begleitung zu medizinischer Versorgung sowie Fachberatungsstellen
    • Information zu tagesstrukturierenden Angeboten
    • Unterstützung von Schwangeren, Menschen mit Behinderung, Erkrankten, traumatisierten und anderen besonders schutzbedürftigen Menschen
  • Streetwork

    Neben der Beratung ist ein zweiköpfiges Team als Streetworker aktiv. Ziel der Streetwork/Gemeinwesenarbeit ist es, durch aufsuchende, niederschwellige Arbeit und kontinuierliche Präsenz innerhalb und außerhalb des LEA-Geländes, Kontakt zu den LEA-BewohnerInnen herzustellen und eine tragfähige Beziehung aufzubauen. Grundlage bildet dabei die Kontaktaufnahme im unmittelbaren Umfeld der Zielgruppe. Durch Information, Beratung, Präventionsarbeit, Hilfe zur Selbsthilfe und Stärkung der vorhandenen Ressourcen werden die KlientInnen unterstützt, ihr Leben – im Rahmen des Möglichen – eigenverantwortlich und selbstbestimmt zu gestalten.

    Konkrete Aufgaben und Bereiche sind:

    • Vernetzung und Präsenz im Sozialraum
    • Aufsuchende Sozialarbeit
    • Konfliktprävention und -lösung sowie Vermittlung in Konflikten
    • Vernetzung mit den vorhandenen Hilfestrukturen der Wohlfahrtsverbände
    • Vernetzung mit ehrenamtlichen Angeboten vor Ort
    • Thematische Gruppenarbeit / Präventionsangebote
    • Mitarbeit in Gremien

    Weitere Schwerpunkte liegen in der Organisation von Freizeit- und Bildungsangeboten wie Deutschkurse für Erwachsene und Kinder sowie Sportangebote.

  • Ehrenamtliches Engagement

    Seit die ersten Geflüchteten in der Erstaufnahmestelle angekommen sind, war für viele Freiburgerinnen und Freiburger klar, dass sie sich für diese Menschen engagieren und ihre Integration von Anfang an fördern möchten. Ob im Bereich Bildung, Freizeit oder Kreativität – das bürgerschaftliche Engagement schafft hier ein breit gefächertes Angebot. Die Ehrenamtskoordination bildet eine Brücke zwischen „Anbietenden“ und Bewohnerinnen und Bewohnern. Ihre Aufgabe ist es, die Kontinuität der Angebote zu sichern und den engagierten Bürgerinnen und Bürgern einen Handlungsrahmen zu geben und für ihre Fragen und Anliegen ein offenes Ohr zu haben.

  • Weitere Ansprechpartnerinnen
    Teamleitung Landeserstaufnahmestelle
    Anne Kaiser

    Lörracher Str. 6
    79115 Freiburg
    Telefon: 0761 208 2382
    Telefax: 0761 88508 266
    Email: Anne.Kaiser(at)lea-freiburg.de
    Liselotte Irmler
    Lörracher Straße 6
    79115 Freiburg
    Telefon: 0761 208 2380
    Telefax: 0761 88508 266
    Email: liselotte.irmler(at)drk-freiburg.de
    Lisa Thimme
    Lörracher Straße 6
    79115 Freiburg
    Telefon: 0761 208 2381
    Telefax: 0761 88508 266
    Email: lisa.thimme(at)drk-freiburg.de
    Streetwork Landeserstaufnahme
    Monika Glückler

    Lörracher Straße 6
    79115 Freiburg
    Telefon: 0761 208 2378
    Telefax: 0761 88508 266
    Email: monika.glueckler(at)drk-freiburg.de