stg_familienfreundlich.jpg Foto: Andre Zelck / DRK
FamilienbildungFamilienbildung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Kinder, Jugend und Familie
  3. Familienbildung

Familienbildung für starke Eltern und Kinder

Ansprechpartnerin

Claudia Schneider

Tel: 07 61 / 88508-643
Eine Email schreiben

Rimsinger Weg 15
79111 Freiburg

In unseren Kursen und Veranstaltungen begleiten, unterstützen, stärken und beraten wir Familien von Anfang an. Im Mittelpunkt stehen die Stärkung der elterlichen Erziehungskompetenz sowie die Förderung familiärer Beziehungen. Unsere Kursleiterinnen sind nach einheitlichen Qualitätsstandards ausgebildet und erhalten kontinuierliche Fortbildungsangebote.

Kernbestandteil sind die vom DRK konzipierten Kursangebote:

  • Eltern und Babys im ersten Lebensjahr (ElBa)
  • Spiel- und Kontaktgruppen für Eltern  (Spieko)
  • Babysitterausbildung und -vermittlung (Fit fürs Babysitting)
  • und viele weitere mehr

Wir machen mit beim Landesprogramm STÄRKE. Dieses Programm hat zum Ziel, Eltern durch Bildungsangebote in ihren Erziehungskompetenzen zu stärken und zu unterstützen. Dazu zählen allgemeine Familienbildungsangebote für Familien mit Kindern im ersten Lebensjahr sowie auch Bildungsangebote für Familien in besonderen Lebenslagen.

  • 1. ElBa-Programm für Eltern und Babys im ersten Lebensjahr
    Pekip Köln Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH

    ElBa ist ein Angebot für Eltern mit ihren Babys im 1. Lebensjahr und beginnt ab der 8. Lebenswoche des Babys. Die Kurse bieten die Möglichkeit, sich bewusst füreinander Zeit zu nehmen und die Entwicklung des Kindes spielerisch zu unterstützen durch intensive Gemeinsamkeit für Eltern mit ihren Kindern.

     

    • Gespräche und Kontakte mit anderen Eltern und Babys
    • Spielanregungen für alle Sinne, Lieder und Bewegung
    • Entspannung und Entlastung im Alltag
    • Erfahrungsaustausch zu wichtigen Themen der frühkindlichen Entwicklung und Fragen rund um die neue Lebenssituation mit Kind.
    • Eltern und Kinder haben die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen.

    Zu einer Gruppe gehören 8- 9 Erwachsene und ihre Babys. An einem Treffen nimmt immer ein Elternteil des Kindes teil. Die Gruppe kann während des ganzen ersten Lebensjahres des Kindes besucht werden.

    Kursleitung: Die Kurse werden ausschließlich von pädagogischen Fachkräften mit einer Zusatzausbildung zur ElBa-Leiterin durchgeführt.
    Kursdauer: 10 Treffen à 1,5 Stunden
    Kosten: 100 Euro

  • 2. Spiel- und Kontaktgruppen für Eltern mit Kindern im Alter von ein bis drei Jahren

    Kinder im Alter von einem Jahr

    Nach dem ersten Jahr haben Eltern sehr viel mit ihren Babys erlebt, und schon gibt es neue Herausforderungen: Das Baby ist jetzt ein kleines Kind geworden: Bewegung, Neugier und Begegnung mit der Außenwelt stehen im Vordergrund. Beim Spielen, Basteln und Singen wollen wir zusammen mit Ihnen Rituale entwickeln, wodurch die Eltern-Kind-Bindung gestärkt und ein lebendiger Austausch angeregt wird. Darüber hinaus ermöglicht der Kurs im Zusammenspiel von Rhythmus, Stimme und verschiedenen Bewegungsangeboten eine Alters entsprechende Entwicklungsförderung in einer harmonischen Atmosphäre. Wir freuen uns auf ein gemütliches und anregendes Zusammensein.

    Mütter und Väter

    Pekip Köln Foto: A. Zelck / DRK-Service GmbH
    • finden in der Eltern-Kind-Gruppe Unterstützung und Entlastung für den Alltag
    • können sich im Austausch mit anderen Eltern und der KursleiterIn über aktuelle Themen rund um Kind und Elternschaft informieren
    • erhalten Spiel- und Bewegungsanregungen, die dem jeweiligen Entwicklungsstand des Kindes entsprechen und die Entwicklung fördern

    Die ausgebildeten GruppenleiterInnen

    • unterstützen den Austausch zwischen den Eltern und
    • bieten in ergänzenden Elterntreffs die Möglichkeit, Fragen über Erziehung und Entwicklung zu vertiefen
  • 3. Babysitterausbildung und -vermittlung

    Von A wie Aufsichtspflicht bis Z wie Zähneputzen lernen angehende Babysitter beim DRK praxisnah, worauf es bei der Kinderbetreuung ankommt. In der Babysitterausbildung für Jugendliche ab 14 Jahren vermitteln wir wichtige Grundlagen über

    • die Versorgung und Pflege von Babys und Kleinkindern
    • altersgerechte Spielanregungen
    • das Verhalten in schwierigen Situationen
    • Unfallverhütung und Erste Hilfe im Notfall
    • und vieles mehr

    Zum erfolgreichen Kursabschluss erhalten die Jugendlichen ein DRK-Babysitterzertifikat. Durch Babysittervermittlungsdienste können interessierte Familien und DRK-Babysitter wohnortnah zusammengeführt werden.

  • 4. Babymassage

    Die Babymassage bietet Eltern und Kindern die Möglichkeit, sich bewusst Zeit füreinander zu nehmen, sich aufeinander einzustimmen und die Signale des Kindes genauer verstehen zu lernen. Über Berührung erlebt das Baby sich und seine Welt, denn Berührung ist unsere erste Sprache. Beim Massieren wird die Bindung zwischen Eltern und Kind gestärkt und gegenseitiges Vertrauen wächst. Unruhige Kinder erleben Entspannung, das Körpergefühl, alle Körperfunktionen werden sanft unterstützt und die Entwicklung des Babys gefördert. In einem Gesprächsteil können Fragen zur kindlichen Entwicklung und dem Alltag mit Kind besprochen werden.

    An wen richtet sich die Babymassage?

    Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an Eltern und ihre Säuglinge ab 10 Wochen - Krabbelalter.
    Kursleitung: Der Kurs wird von einer Kinderkrankenpflegerin mit Zusatzqualifikation durchgeführt.
    Kursdauer: 5 Treffen à 1,5 Stunden
    Kosten: 60 Euro

    5 Termine
    Bitte Massageöl, großes Handtuch und Wickelunterlage mitbringen!

  • 5. Prager Eltern-Kind-Programm (PEKIP)

    PEKiP ist ein Gruppenangebot zur Entwicklungsbegleitung im ersten Lebensjahr. Die Gruppen beginnen mit Kindern im Alter von ungefähr 2-4 Monaten. Sollte Ihr Kind bereits älter sein, können Sie bei freiwerdenden Plätzen auch in einen Folgekurs einsteigen. In der Gruppe erleben Sie: Unterstützung der Entwicklung ihres Kindes durch Bewegungs-, Sinnes-, und Spielanregungen, die Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung durch das gemeinsame Spiel, erste Kontaktaufnahme der Kinder zu Gleichaltrigen, Informationen und Erfahrungsaustausch in entspannter Atmosphäre zu Themen der kindlichen Entwicklung und dem Alltag mit Kind.

    Mitzubringen: Handtuch oder Wickelunterlage, Stoffwindel oder Tuch zum Aufwischen, da die Kinder nackt spielen; Tüte, leichte Kleidung und Trinken für sich selbst.
    Zielgruppe: 8 Mütter oder Väter mit ihren Babys im 1. Lebensjahr
    Kursleitung: Sozialpädagoginnen mit Zusatzausbildung als PEKIP-Gruppenleiterin.
    Kursdauer: 10 Treffen à 1,5 Stunden
    Kosten: 100 Euro

  • 6. Müttercafé-offener Treff

    Offener Treff - montags von 10:00 bis 12:00 in der Hofackerstraße 29 in Freiburg. In den Schulferien findet kein Müttercafé statt.

    In unserem Müttercafe´ können Mütter mit ihren Kindern bis 3 Jahren Kontakte knüpfen, Anregungen für die Kinder bekommen, andere Gebräuche kennenlernen, Fragen stellen und Antworten finden. Das alles in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee, Tee und Keksen. Ob Mooswälderin, Latina, Schwedin, Freiburger Bobele, Schwäbin oder Mama mit Fluchtgeschichte - bei uns sind alle willkommen! Auf Wunsch können auch Übersetzerinnen angefragt werden. Für fachlichen Input haben wir regelmäßig Kinderkrankenschwestern, Erzieherinnen Ernährungsberaterinnen zu Gast.
    Leitung: Petra Christ, Sozialpädagogin und PEKiP- Leiterin,
    Renata Gomide, Psychologin
    Claudia Süßmeier, Sozialpädagogin
    Termin: Montags von 10 bis 12:00
    Kosten: keine, dank des Stärke Programms der Stadt Freiburg

  • 7. Seminare und Vorträge

    Im Rahmen des elfa Programms (eltern und familienbildung in Freiburg) werden regelmäßig Vorträge und Seminare zu Themen wie „Streiten und Versöhnen in der Familie“, „Esstisch-Stresstisch“, „Grenzen, Nähe und Respekt“ angeboten. Für Inhaber der Freiburger Familien-Card sind die Vorträge kostenfrei. Beim Besuch von  Seminaren erhalten sie 50% Rabatt.

  • Folder Landesprogramm STÄRKE