Intranet Sitemap Downloads Hyperlinks Startseite

Annähernd 1000 ehrenamtliche DRK-Helferinnen und Helfer waren rund um die Fasnet im Einsatz.


» Zurück zur Newsseite     » Zurück zur Startseite

Donnerstag, 27. Februar 2020

Seit Anfang Januar 2020 waren bis heute annähernd 1000 ehrenamtliche DRK-Helferinnen und Helfer bei diversen Veranstaltungen und Umzügen rund um die Fasnet "närrisch" unterwegs. Dabei erlebten die eingesetzten Kräfte vorwiegend friedlich feiernde Hästräger und Gäste oder Zuschauer an den Umzugsstrecken oder Veranstaltungen zwischen Breisach und dem Hochschwarzwald - sicherlich rund 100.000 Personen. Übergriffe gegenüber den eingesetzten Kräften gab es in diesem Jahr bislang nicht.

Die dabei aufgenommenen über 200 Patientenkontakte allein bis zum Rosenmontag bezogen sich nicht so sehr auf den Einfluss von Alkohol. Vielmehr gab es diverse Behandlungen durch Schnittverletzungen oder Erschöpfung. Wie ruhig das Einsatzgeschehen dieses Jahr verlief zeigte sich am Rosenmontag, am größten närrischen Aufmarsch der Region in Freiburg.
Dort hatten die über 30 eingesetzten Helferinnen und Helfer (aus den Ortsvereinen Freiburg und dem Umland) von DRK und Maltesern 14 (fünf in 2019) Patientenkontakte zu betreuen. Der vorsorglich vor Ort verweilende Notarzt war ebenfalls mehrfach in das Einsatzgeschehen eingebunden und Transporte in umliegende Kliniken waren drei (in 2019 fünf) erforderlich.

Eine besondere Auszeichnung gab es noch vor dem Umzug am Rosenmontag an der Ehrentribüne für Notarzt Dr. med. Jürgen Lambert und den Leiter der Rot Kreuz Dienste im DRK-Kreisverband Freiburg, Dieter Brodmann. Beide erhielten von den Freiburger Elferräten Jürgen Schmidt und Antonio Orlando einen "närrischen Orden" für ihren fast 30-jährigen Einsatz am Rosenmontagsumzug in Freiburg. Ebenso gratulierten vor Ort Oberbürgermeister Martin Horn und Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach.

Damit kann das Deutsche Rote Kreuz im Kreisverband Freiburg eine bislang vorwiegend "friedliche" närrische Saison 2020 bilanzieren und auch die Transporte in Kliniken verringerten sich bei den betreuten Veranstaltungen und Umzügen gegenüber dem Vorjahr. In diesem Jahr wurden unter anderem die närrischen Veranstaltungen in Merdingen betreut. Dort gab es 19 Versorgungen vor Ort samt zwei Transporten in die Klinik. In Buchenbach gab es 18 Versorungen und ein Transport in eine Klinik. Ebenfalls präsent waren die Einsatzkräfte am Umzugsgeschehen in Gottenheim.

Einsatzleiter Dieter Brodmann vom DRK-Kreisverband Freiburg freute sich angesichts des ruhigen Verlaufs am Rosenmontag und konnte so ebenfalls entspannt den Umzug erleben.

So macht die Fasnet auch dem Roten Kreuz Freude!

Unser Bild zeigt die Ehrung mit Antonio Orlando, Jürgen Lambert, Oberbürgermeister Martin Horn, Erster Bürgermeister Ulrich von Kirchbach und Dieter Brodman

Autor: Reinbold/Schneider · Bild: Reinbold/DRK Freiburg

Ansprechpartner/innen
Alle Ansprechpartner/innen
Stichwortsuche
DRK-Secondhand
Rettungsdienst
DRK-HausNotruf
DRK-Seniorenzentrum March
Sanitätswachdienste

Intranet CMS-Login Impressum Datenschutzerklärung