Intranet Sitemap Downloads Hyperlinks Startseite

DRK-Kreisversammlung 2019


» Zurück zur Newsseite     » Zurück zur Startseite

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Vor den Tätigkeitsberichten sprach Bürgermeisterin Fränzi Kleeb ein Grußwort an die Versammlung. Von einem insgesamt erfolgreichen Rotkreuzjahr 2018 berichtete Aufsichtsratsvorsitzender Dr. med. Jürgen Lambert, der die wesentlichen Entwicklungen des Berichtszeitraumes vorstellte. Dazu zählten u.a. die Eröffnung des DRK-Bildungszentrums im Rimsinger Weg 15 am 13. November 2019 und der Betriebsübergang der DRK-Freiburg Rettungsdienst gGmbH an den Kreisverband Freiburg. Zum 20-jährigen Jubiläum des Kriseninterventionsteams sowie der Rettungshundestaffel Staffel Freiburg betonte Dr. Lambert die hohe Qualität dieses ehrenamtlichen Engagements.

Vorstand Jochen Hilpert erläuterte im Einzelnen die Entwicklungen in den DRK-Arbeitsfeldern Rettungsdienst, Rotkreuzdienste, Soziale Dienste sowie dem Bereich Gesundheit und Pflege. Dabei konnte er von vielen Erfolgen aber auch Herausforderungen berichten. Zu Letzteren zählt sicherlich die deutliche Steigerung der Sanitätseinsätze, Organtransporte und Einsätze in der sozialpädagogischen Familienhilfe. Aufgrund der sinkenden Flüchtlingszahlen hat sich der Aufwand im Bereich Migration demgegenüber deutlich reduziert. Der äußerst erfolgreichen Entwicklung des Seniorenzentrums March, welches in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiert, steht die Entwicklung des Seniorenzentrums Emmendingen-Kollmarsreute gegenüber, dessen Personalsituation sich aufgrund des deutschlandweiten Fachkräftemangels in diesem Bereich deutlich verschlechtert hat. Hier wird an Lösungen intensiv gearbeitet.
Die Jahresabschlüsse des Kreisverbandes und des Rettungsdienstes machten deutlich, dass sich der Kreisverband im Jahr 2018 auf stabile wirtschaftliche Rahmenbedingungen verlassen konnte. Die finanzielle Ausstattung im Rettungsdienst blieb trotz Verbesserungen im Krankentransport unzureichend. Insgesamt blickte Vorstand Jochen Hilpert auf ein erfolgreiches Rotkreuzjahr zurück. Er dankte allen ehren-und hauptamtlichen Mitarbeitenden für die engagierte, intensive und erfolgreiche Zusammenarbeit. Seinen Dank richtete er darüber hinaus an alle Mitglieder, Verbände und Institutionen für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung der Rotkreuzarbeit.
Für die ehrenamtlichen Gemeinschaften des Roten Kreuzes präsentierte Alexander Wex als Vorsitzender des Fachausschuss ehrenamtlicher Dienst die wesentlichen Aktivitäten der Bereitschaften, Jugendrotkreuz, Arbeitskreise und der ehrenamtlichen Sozialarbeit.
Der Verein Refudocs e.V. und die Initiative „Region der Lebensretter“ stellten sich und ihre Aktivitäten im Anschluss als neue korporative Mitglieder des Kreisverbandes Freiburg vor.
Es folgten der Bericht der DRK-Stiftung und die Vergabe des Förderpreises für beispielhaftes ehrenamtliches Engagement an die DRK-Ortsvereine Bonndorf, Zarten, Oberbergen und Vogtsburg.
Zur Verabschiedung langjähriger Aktiver ehrte Aufsichtsratsvorsitzender Jürgen Lambert die ehemalige Leiterin der Sozialarbeit Barbara Müller (21 Jahre), den ehemaligen KBL Dieter Brodmann (25 Jahre), die ehemalige KBL´in Eva Egge (21 Jahre), den ehemaligen stellv. KBL Michael Schrödel (12 Jahre) sowie den ehemaligen Ausbilder Hansjörg Lob (29 Jahre).
Mit letzten Grußworten von der Vizepräsidentin des DRK LV Baden - Frau Eva Maria Münzer, Kreisbrandmeister Alexander Widmaier und Polizeivizepräsident Matthias Zeiser endete der offizielle Teil der Versammlung.
Im Anschluss waren alle Anwesenden zu einem leckeren Imbiss eingeladen, den die Freiwilligen des DRK-Ortsvereins Stegen vorbereitet hatten.

Autor: Ursula Schneider · Bild: Birgit Albietz

Weiterlesen
Stichwortsuche
DRK-Secondhand
Rettungsdienst
DRK-HausNotruf
DRK-Seniorenzentrum March
Sanitätswachdienste

Intranet CMS-Login Impressum Datenschutzerklärung