Intranet Sitemap Downloads Hyperlinks Startseite

Übung Schreckensszenario an der "Seesteige"


» Zurück zur Newsseite     » Zurück zur Startseite

Montag, 15. April 2019

Nur wer übt ist für den Ernstfall vorbereitet. Gesagt getan an der "Seesteige" auf der B 317 im Bereich Titisee-Neustadt. Dort wurde in den Abendstunden des vergangenen Freitags ein schwerer Verkehrsunfall simuliert.

Drei Fahrzeuge waren auf der "Seesteige" verunfallt - zwei fielen den dortigen Abhang hinab und eines davon dann so ungeschickt, dass es zunächst von der Straße aus nicht gesehen wurde. Als weiteres Erschwernis rollte eines der drei Fahrzeuge vor die Bahn wobei es zu einem Unfall mit der Bahn kam. Damit nicht genug, waren die Fahrzeuginsassen im auf der "Seesteige" verbliebenen Fahrzeug eingeklemmt.
Für die ersten Fahrzeuge von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei war damit ein Szenario vorbereitet, das volle Konzentration erforderte. Um die Schadenslage bewältigen zu können, wurden dann nach und nach Einsatzkräfte von Deutschem Roten Kreuz, Bergwacht Schwarzwald, Malteser, THW oder Bundes- und Landespolizei alarmiert. Allein das Rote Kreuz schickte rund 70 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer vor Ort sowie nochmals knapp 40 Mimen der Notfalldarstellungsgruppe des DRK-Kreisverbandes Freiburg.
Großer Dank den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für die Vorbereitung dieser umfangreichen Übung, die sich bis nach Mitternacht bei durchaus noch kalten Temperaturen hinzog.

Autor: Matthias Reinbold · Bild: Matthias Reinbold

Ansprechpartner/innen
Alle Ansprechpartner/innen
Stichwortsuche
DRK-Secondhand
Rettungsdienst
DRK-HausNotruf
DRK-Seniorenzentrum March
Sanitätswachdienste

Intranet CMS-Login Impressum Datenschutzerklärung