Intranet Sitemap Downloads Hyperlinks Startseite

Rettungshunde-Teams

Rettungshundeführer bringen viel Zeit und Idealismus mit ins Training, bis Mensch und Hund zu einem eingespielten Team werden.
(FR) = Staffel Freiburg · (HSW) = Staffel Hochschwarzwald
Alex mit CORAX & HAIKA (FR)
Alex mit CORAX Wenn die Supernase im Wald arbeitet, gehen wir beide ganz in dieser Arbeit auf. Als Hund + Mensch sind wir mehr als ein Team, fast eine Symbiose.
Andrea mit MIKO (FR)
Andrea mit MIKO Ich habe für mich eine sinnvolle Tätigkeit gesucht und  bin eher zufällig zur Rettungshundearbeit gekommen. Ich finde die Idee schön, durch die Arbeit mit meinem Hund, anderen Menschen in einer Notlage helfen zu können. Mir ist es wichtig, dass auch mein Hund Freude an der Arbeit hat und wenn ich sehe, wie motiviert er ist und wieviel Spaß er hat, bestärkt mich das in meiner Entscheidung.
Bianca mit SAMMY (FR)
Bianca mit SAMMY Ich habe mich für die Rettungshundearbeit entschieden, da ich hier zusammen mit meinem treuen Begleiter anderen Personen helfen kann, war mir großen Spaß macht und wir ein tolles Team bilden. Wenn ich sehe welche Freude Sammy beim Suchen hat, geht mir das Herz auf und motiviert mich immer wieder aufs Neue.
Claudia mit AISHA (FR)
Claudia mit AISHA Erst ein Versuch, dann die Faszination und die Spannung die besonderen Anlagen meines Hundes zum Nutzen des Menschen in eingespielter Zusammenarbeit und Verständigung im Hund-Mensch-Team einzusetzen. Kurzer Ausbildungsstart in Bayern, Prüfungsreife in Fläche und Trümer zuhause in Südbaden. Jetzt bin ich in Ausbildung und Staffelleitung engagiert. Und immer mit ganz viel Herzblut und Liebe zu den Hunden dabei.
Daniel mit ABBY (FR)
Daniel mit ABBY Ich habe mich entschlossen, der Rettungshundestaffel beizutreten, da ich mich in meiner Freizeit mit meinem Hund beschäftigen möchte. Durch die Rettungshundearbeit sind mein Hund und ich ein gut eingespieltes Team geworden, was unsere Beziehung zueinander deutlich gefestigt hat. Durch unser soziales Engagement in der Rettungshundestaffel können wir Menschen in Notlagen professionelle und schnelle Hilfe bieten. Dies gibt mir den Anreiz, ein Teil unserer Staffel zu sein.
Juliane mit CAYLEIGH (FR)
Juliane mit CAYLEIGH Die DRK-Rettungshundestaffel Freiburg ist für Cayleigh und mich genau das Richtige. Zu den wichtigen Aufgaben, die das Deutsche Rote Kreuz hat, können wir hier unseren Beitrag leisten. Außerdem sind wir gerne bei Wind und Wetter mit netten Leuten draußen in der Natur. Und die anspruchsvolle Ausbildung ist eine echte Herausforderung!
Karsten mit MAGNUS (FR)
Karsten mit MAGNUS Ich will sinnvolle Arbeit mit dem Hund leisten. Es gibt kaum etwas Schöneres als zu sehen, mit welcher Freude die Hunde ihre Arbeit verrichten.
Katharina mit HAZEL & TIMON (FR)
Katharina mit HAZEL & TIM Warum wir Rettungshundearbeit machen? Dieser Text folgt in Kürze.
Michaela mit SUNNY (FR)
Michaela mit SUNNY Was macht man mit einer jungen, intelligenten Hündin mit zu viel Energie? Man sucht ihr und sich eine Aufgabe, bei der Hund und Frauchen vom Kopf her und auch körperlich gefordert sind. Und wenn schon die Freizeit dafür genutzt wird, dann sollte es etwas Sinnvolles, für die Allgemeinheit Wertvolles sein..... Und nun sind wir offiziell aufgenommen in die Freiburger DRK-Rettungshundestaffel und freuen uns auf spannende Tage und Nächte.
Mina mit MOMO (FR)
Mina mit MOMO Schon aufgrund ihrer Rasse gehört Momo zu den Hunden, die eine Aufgabe brauchen. Sie möchte körperlich und geistig gefordert werden. Diese Aufgabe habe ich in der DRK Rettungshundestaffel gefunden. Für Momo und für mich.
Niklas mit EMMA (FR)
Niklas mit EMMA Das Leben mit einem Hund zu teilen war schon immer mein größter Herzenswunsch. Es heißt, der Hund ist der treuste und ehrlichste Freund des Menschen. Das kann ich nur bestätigen. Gemeinsam mit meinem Hund mache ich nun viele neue Erfahrungen, wir lernen voneinander, miteinander und können uns aufeinander verlassen. Die Arbeit in der Rettungshundestaffel in einem tollen fast schon familiären Team entspricht genau meinen Vorstellungen. Ich bin glücklich diesen Weg für mich gefunden zu haben und schaue voller Dankbarkeit und Freude in die Zukunft.
Reinhard mit KESSY (FR)
Reinhard mit KESSY Ich habe für meinen Hund und für mich eine sinnvolle und anspruchsvolle Aufgabe gesucht. Nach mehreren Versuchen in verschiedenen Hundevereinen bin ich auf die Arbeit bei der Rettungshundestaffel gestoßen. Da in meinem vorherigen Wohnort nur das DRK eine Rettungshundestaffel hatte, habe ich dort angefangen. Nach meinem Umzug habe ich gleich bei der RHS in Freiburg weiterarbeiten dürfen. Die Rettungshundearbeit ist für mich ein schönes und zufrieden stellendes Hobby.
Simone M. mit ROSIE & RUBEN (FR)
Simone mit ROSIE & RUBEN Meine Motivation für die Rettungshundearbeit ist, mit meinen Hunden einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen, ihre Begeisterung zu sehen, wenn wir ins Training fahren, ihren Spaß während der Arbeit und zu sehen, wie sie sich den unterschiedlichsten Herausforderungen stellen und lernen, auch in stressigen Situationen konzentriert bei der Sache zu sein.
Aber nicht nur die Hunde lernen, wir Hundeführer natürlich auch. Sei es in den Theorieabenden, in denen wir in den verschiedenen Bereichen wie Erste Hilfe für Mensch und Hund, Umgang mit Karte und Kompass, Kynologie, Funk, Einsatztaktik usw. geschult werden oder auch in der Teamarbeit. Wir lernen einander zu vertrauen. Vertrauen auf das, was wir in unserer Ausbildung gelernt haben und das wir uns als Team aufeinander verlassen können. Gleichzeitig steht für mich aber auch der soziale Aspekt im Vordergrund - Menschen zu helfen und zu unterstützen - weshalb wir diese Arbeit überhaupt machen. Und selbstverständlich macht das Training einfach Spaß; im Wald zu liegen, den suchenden Hund zu beobachten, wie er die menschliche Witterung ausarbeitet bis er gefunden hat und sich über seinen Erfolg freut. Die Entwicklung der Hunde zu sehen und zusammen mit den anderen Teamkollegen ein schönes Training zu absolvieren.
Thomas mit BASKO & LAILA (FR)
Thomas mit BASKO & LAILA Auch ich war auf der Suche nach einer sinnvollen Beschäftigung mit und für meine Hunde, vor allem aber der Gedanke, uneigennützig irgendwann ein Leben retten zu können. Die umfangreiche Ausbildung war ein wichtigste Kapitel, den Entschluss dann auch umzusetzen, denn nicht nur der Hund soll sich ständig weiterentwickeln sondern auch der Mensch. Das Ergebnis war: Durch die intensive Arbeit bin ich mit meinen vierbeinigen Freunden zu echten Rettungshundeteams zusammen gewachsen.
Sie wären gerne ein Teil dieses Teams - als Rettungshundeführer/in oder als Helfer/in ohne Hund? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:
Stichwortsuche
DRK-Secondhand
Rettungsdienst
DRK-HausNotruf
DRK-Seniorenzentrum March
Sanitätswachdienste

Intranet CMS-Login Impressum
Aus Liebe zum Menschen